Schulinternes Informationssystem mit WordPress

An meiner Schule entsteht zur Zeit ein schulinternes Informationssystem. Das sieht unsere hausinterne Schulentwicklung vor. Dafür haben sich drei Kollegen zusammengesetzt und begonnen, Informationen in ein geschlossenes Wiki einzuarbeiten. Zeitgleich sind wir “Medienreferenzschule” und haben in diesem Bereich ebenfalls ein Schulentwicklungskonzept am Laufen. Hier war ein funktionierendes Intranet zum Austausch von Unterrichtsmaterial gewünscht, das auch gerne einen gemeinsamen Kalender beinhalten darf. Ich arbeite in beiden Gruppen mit und würde das eigentlich gerne mit WordPress umsetzen (das beherrsche ich einfach besser ... Weiterlesen...

Fortbildung “Neue Medien kreativ im Unterricht einsetzen”

Zusammen mit dem MIB für die beruflichen Schulen in Unterfranken haben wir eine (wie ich finde) recht attraktive Fortbildung im Bereich “Neue Medien” vorbereitet. Im ersten Teil geht es um den Einsatz von Tablets im Unterricht, als Beispiel dient uns das iPad. Die Teilnehmer bekommen für diesen Fortbildungsteil ein iPad zur Verfügung gestellt (das sie leider danach wieder abgeben müssen!). Der zweite Teil bietet dann eine Reihe von best-practice Beispielen. Webquests, digitale Spielewelten, Wikis und vieles mehr stehen auf dem ... Weiterlesen...

Das war 2012 – Kabarett und Konzerte

Januar 2012 – Willy Astor (München, Philharmonie) Als Musiker finde ich Willy Astor richtig klasse und das war das vierte Mal, dass ich ihn mit seinem Sound of Island Projekt gesehen habe. Das Konzert war gut und ich werde auch bei der nächsten neuen CD und Tour wieder dabei sein. Februar 2012 – Triosence (Bad Neustadt – Bildhäuser Hof) Wow! Was für ein musikalisches Erlebnis. Stephan Emig am Schlagzeug ist sicher einer der besten Schlagzeuger, den ich jemals gesehen und ... Weiterlesen...

Digitales Elektroauto – oder warum digitale Schulbücher noch keine Alternative sind

Man stelle sich folgendes vor. Es gibt einige deutsche Autohersteller, die gute Produkte herstellen und die den Markt beherrschen. Sie können ihre Produkte recht teuer verkaufen und stehen gut da. Dann geschieht das Unerwartete: Die ausländische Konkurrenz hat eine neuartige Idee – Elektroautos. Sie kommen bei den Konsumenten gut an und bald stellt sich die Frage, wieso die deutschen Hersteller keine solchen Wagen im Portfolio haben. Die Autobauer haben aber eigentlich kein Interesse an diesen Autos, ihre Produkte laufen gut ... Weiterlesen...

Referenzschule für Medienbildung

Ich bin wieder einmal in Dillingen. Teamleiterschulung für das Projekt “Referenzschule für Medienbildung“. Unser Team hat sich schon zusammengefunden und auch schon erste Schritte geplant. Hier bin ich heute aufgefordert, die Rahmenbedingungen meiner Schule und Ziele (bzw. Maßnahmen) zu beschreiben. Die Rahmenbedingungen sind recht einfach zu definieren, die Ziele gehen ohne die Kollegen gar nicht. Allerdings sind mir ein paar Dinge viel klarer geworden. Für viele meiner Mitstreiter hier sind Medien im Unterricht eher ein Zusatzangebot, das man verwenden kann ... Weiterlesen...

Vortrag “Digitale Medien im Unterricht” von Prof. Frank Fischer

Der für mich gewinnbringendste Teil der Fortbildung im Dillingen war der  Vortrag von Professor Frank Fischer (LMU) zum Thema “Digitale Medien im Unterricht”. Leider bin ich mit meinen Aufzeichnungen nicht richtig hinterher gekommen, so dass ich hier nur stichpunktartig den Vortrag wiedergeben kann. Es hängt vom Elternhaus ab, ob Schüler Medien mehr zur Information oder zur Unterhaltung einsetzen. Es gibt Studien die zeigen, dass der Einsatz von digitalen Medien im Unterricht effektiver ist als ein Unterricht ohne Medien. Fischer spricht ... Weiterlesen...

ZTD – Zwischen Sammeln und Durcharbeiten

Die erste Phase ztd ist durchlaufen und ich bin recht zufrieden. Meine Eingangskörbe sind durchdacht und funktionieren, twitter ist für mich kein Eingangskorb, facebook eh nicht. Der Tipp, twitter als rss zu abonnieren ist gut, allerdings lese ich die meisten interessanten Dinge sowohl in twitter als auch in rss, so dass ich twitter wirklich vernachlässigen kann. In der Planung habe ich gemerkt, dass ich mir von omnifocus das ein oder andere Feature wünschen würde, eine Mischung aus omnifocus und goalsontrack ... Weiterlesen...

Mebis, Moodle und der Mehrwert

Heute und morgen bin ich in Dillingen (war schon lange nicht mehr da). Thema ist “mebis”, das Landesmedienzentrum Bayern. Ich bin geladen, weil meine Schule seit diesem Jahr “Medienreferenzschule” ist und ich die Projektleitung habe. Von mebis hatte ich einmal knapp von unserem MIB erfahren, das ist allerdings aus meinem Bewusstsein verschwunden und so bin ich heute eingeholt worden. Mebis bietet im Wesentlichen eine Internetseite zu verschiedenen Angeboten. Eines davon ist eine Mediathek, die Filme zu unterrichtsrelevanten Themen anbietet. Das ... Weiterlesen...

Letzte Woche “Sammeln”

Die letzte Woche Sammeln steht an. Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich keine ernsthaften Probleme beim Umsetzen erwarte, dafür ist mein eigenes System zu eingeschliffen und es funktioniert auch gut. Im Mailprogramm arbeite ich jetzt mit Markierungen. Das erleichtert das Auffinden wichtiger Mails (und damit meine ich nur Mail zu aktuell anstehenden Aufgaben), die Synchronisation zwischen Mac und macBook funktioniert prima. Mit evernote werde ich immer noch nicht so richtig warm, auch wenn ich es jetzt vermehrt eingesetzt habe. ... Weiterlesen...

Planbook – viel Luft nach oben

Auf der Suche nach einer Software für Unterrichtsplanung bin ich auf “Planbook” gestoßen. Mir gefiel vor allem, dass man seine geplanten Stunden mit iCal synchronisieren kann. Dabei bietet Planbook auch die Funktion, Stunden zu verschieben, wenn Unterricht ausfällt. D.h., wenn ich eine Einheit geplant habe, und an einem Tag nicht anwesend bin, dann schiebt Planbook automatisch alle Stunden nach hinten. Mittlerweile setze ich das Programm produktiv ein, allerdings hat es deutliche Luft nach oben und einiges funktioniert auch nicht. Daher ... Weiterlesen...