Ab morgen geht es wieder los

So, die Pause hier hat lange genug gedauert. Es war einfach viel zu tun und dann hatte ich auch ein kleines Motivationsloch. Ab morgen werde ich wieder regelmäßig schreiben. Mittlerweile hat sich einiges an meiner Arbeit geändert. Die Schülerzeitung ist nicht mehr mein Projekt, ich habe aber einen tollen Kollegen als Nachfolger, der mit viel Engagement und Pepp in die Arbeit eingestiegen ist. Auch die Streitschlichter an der Schule habe ich abgegeben. Die Arbeiten an der neuen Schulhomepage sind soweit erst einmal abgeschlossen, die Seite ist online und sieht schon ganz ordentlich aus. Wir werden ab nächstem Schuljahr eine Notebookklasse an der Schule haben, die Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Darüber werde ich sicher berichten. Dazu zählt auch eine schulinterne Fortbildung zum Thema „Moodle“, die ab Januar an meiner Schule laufen wird und die ich betreuen werde. Das wird sicher interessant, weil ich zum ersten Mal beim Thema Moodle die Fronten wechsle und als Moderator arbeiten werde.

Zwei weitere Kollegen, unser MIB (der Medienbeauftragte der Regierung von Unterfranken) und ich sitzen gerade über einem Konzept, wie man in Unterfranken den beruflichen Schulen eine Moodle-Plattform zur Verfügung stellen kann. Auch darüber will ich schreiben, auch wenn die Arbeit zurzeit eher frustrierend als erfolgsversprechend ist.

Die Zusammenlegung mit meiner privaten Seite war doch keine gute Idee, ich werde also die Seiten wieder trennen. Bis aber die „neue“ Seite stephan-holze.de online geht, dürfte noch ein wenig Zeit ins Land gehen. Die privaten Artikel hier werden dennoch bald verschwinden. Darüber hinaus müssen auch noch ein paar technische Probleme mit dieser und der anderen Seite geklärt werden. Die Umstellung von Windows auf Mac bereitet mir noch ein paar kleine Probleme, einige Programme gibt es nicht für den Mac (unseren Notenmanager zum Beispiel), andere würde ich gerne ersetzen, finde aber (noch) keinen passenden Ersatz. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sagen werde, dass ein Programm von Microsoft nicht so leicht ersetzt werden kann. Konkret geht es um den LifeWriter, mit dem man offline Blogeinträge vorbereiten kann. Mit dem Mac habe ich bereits MarsEdit, Ecto und Blogo getestet. Die 30 Tage Testversion von Blogo waren leider bereits nach einem Tag abgelaufen, ein wirklicher Test war so nicht möglich. Schade, denn Blogo hatte eigentlich einen guten Eindruck gemacht. MarsEdit hatte zu wenige Funktionen und Ecto hat Probleme, die xml-Verbindung zu einem Blog aufzubauen. So lange sich also nichts ergibt, werde ich weiterhin im Backende von WordPress arbeiten.

Ab Freitag geht es also wieder los. Ich freue mich auf Kommentare und Anmerkungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.