2 Comments

  1. Hallo.

    Sehr interessant. Hätte ich ein entsprechendes Kollegium würde ich es mit DokuWiki machen. Das wiki von Andreas Kalt (http://herr-kalt.de/) würde mir dabei als Anhaltspunkt dienen. Die relevanten Informationen auf die WikiSeite und die Diskussionen auf die entsprechende talk-Seite. Durch die vielen für DokuWiki vorhandenen Plugins lässt sich auch viel Funktionalität nachrüsten.

    WordPress muss man erst die Blogfunktionen austreiben, bevor da ein CMS draus wird. Und so etwas soll es ja werden.

    Ich versuche den Kollegen Google Sites näher zu bringen, um in den jeweiligen Fachschaften zusammen zu arbeiten. Wir haben Google Apps for Education und damit sind schon eiige Kollegen vertraut. Es ist sehr einfach in der Anwendung und die Zusammenarbeit mit Google Drive funktioniert sehr gut.

    Ivo

    • kceyow

      Hallo Ivo,
      stimmt, man muss WordPress erstmal einiges austreiben, aber ich kenne mich damit einfach viel besser aus als mit DokuWiki. Irgendwann muss man sich einfach für ein System entscheiden. Ich habe noch einen weiteren Grund: ich bin im kommenden Schuljahr nicht an der Schule und die Seite muss weiterlaufen. Ich brauche also jemanden, der für ein Jahr das System pflegt und das erscheint mir bei WordPress einfacher. Die Seite von Andreas Kalt muss immer wieder mal als „Vorlage“ herhalten, was er da macht, ist wirklich beeindruckend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.