6 Comments

  1. Dass man nicht nur einen Teil von Moodle nach außen öffnen kann, stört mich auch daran. (Ich würde es ja zum Mitlesen auch ganz aufmachen, aber das will der Admin nicht.) Einzige Möglichkeit: Mit spezieller Mailadresse in Kurs einschreiben, Forum abonnieren, die per E-Mail geschickten Beiträge in RSS umwandeln. Dafür gibt’s wohl mehrere Möglichkeiten, die aber noch unpraktisch aussehen.

    Dann lieber doch Weblogs für Portfolios.

  2. admin

    Ja, ich komme auch immer mehr dazu, ein Weblog zu favorisieren. Allerdings muss im schulischen Umfeld die Praktikabilität deutlich im Vordergrund stehen. Dazu zählt für mich: die Bedienerfreundlichkeit (Mahara oder WordPress, beide sind für unbedarfte Schüler nicht wirklich leicht zu bedienen), die Schnittstellen für ein späteres „Umziehen“, die Möglichkeiten, das Aussehen selbst zu bestimmen, das Hosten der Programme.
    Bei der Schnittstelle hat ein Weblog die Nase vorne, das Hosten von Mahara ist wahrscheinlich deutlich leichter.
    PS RSS gibt es halt nur beim Weblog!

  3. Hallo,

    Moodle generiert RSS Feeds für Foren, Glossare und Datenbanken. Man muss es nur aktivieren: Bsp.: http://moodle.org/rss/file.php/18/5382/forum/300/rss.xml
    In Mahara dürfte selbiges nur eine Frage der Zeit sein.

    Zwei Systeme – ein Passwort: kein Problem mit SSO.

    Mit den nächsten Versionen beider Systeme kann man Content aus Moodle mit zwei Klicks nach Mahara transferieren: 1. Klick: kopieren, 2. Klick in mein Portfolio. Geht wunderbar einfach.

    Der Transfer zwischen Portfoliosystemen wird sicher kommen. Der Bedarf ist klar. Problem ist jedoch bisher noch die Nachfrage. Der Einsatz von Portfolios ist bisher ganz am Anfang. In England ist jede Schule verpflichtet 2010 einen Zugang zu einem E-Portfoliosystem zu haben. Aber auch da bewegt es sich noch recht langsam.

    Ralf Hilgenstock
    Neben Moodle-Systemen stellen wir Kunden inzwischen auch Mahara-Systeme zur Verfügung.

  4. Die Loginproblematik ist lösbar. Mahara und Moodle arbeiten über eine Schnittstelle zusammen.

    Ich löse das an meiner Schule über LDAP. Damit gilt das Netzwerkpasswort in der Schule für alle Dienste, die wir anbieten und die LDAP unterstützen und das sind potentiell VIELE.

    Zur Zeit:
    * Moodle
    * Mahara
    * E-Groupware (hauptsächlich Schulemail)
    * Dateiablagen (WebDAV)
    * Fachschaftsseiten (hoffentlich irgendwann in ein CMS integriert)

    @Thomas
    Du kannst bei Mahara als Autor selbst festlegen, wer was sehen soll. Mahara ist für mich schon ein Zukunftskandidat – sehr intuitiv…

  5. admin

    Dass Moodle die RSS-Funktionen so anbietet war mir bisher nicht bekannt. In den Umgebenungen, in denen ich bisher gearbeitet habe, war das leider nicht möglich. Mein „eigenes“ Moodle kann das auch nicht, ich werde jetzt aber den Hoster einmal anfragen. Bei uns an der Schule wird das Thema im Zusammenhang mit einer Laptopklasse jetzt langsam „heiß“, so dass ich für jeden Tipp dankbar bin.
    Zu Mahara: im Grunde überfordert das Programm meine Schüler, so dass ich in der Anfangsphase der Laptopklassen die Portfolioarbeit wohl über das Blog in Moodle laufen lassen werde. Das soll nicht heißen, dass Mahara „schlecht“ ist, für ältere Schüler ist das sicher eine Option, aber eben leider nicht für eine 8. Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.