In dieser Woche ist mein Weblog ein richtiges Reisetagebuch. Meine Schule nimmt an einem Comenius-Projekt teil und wir sind nach Oberpullendorf (Österreich) gereist, um uns mit den anderen Schulen abzusprechen. Es nehmen noch eine Schule aus Spanien (Fuerteventura) und aus Schottland (Aberdeen) teil. Gestern sind wir also nach einer sehr entspannten Zugfahrt in Wien angekommen und wurden dort von zwei Kolleginnen mit dem Auto abgeholt. Beim Abendessen haben wir dann die Kollegen der anderen Schulen kennen gelernt. Besonders beeindruckend war Claire aus Aberdeen. Sie kann, während sie redet, zwischen Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch wechseln und hat den (Achtung: Vorurteil!) typischen „Inselhumor“. Ich glaube, das wird eine unterhaltsame Woche.

Heute steht ein Besuch beim Bürgermeister auf dem Programm, anschließend werden wir die nähere Umgebung erkunden. Ich bin gespannt, wie den Schülerinnen der erste Tag gestern gefallen hat und v.a. was sie gestern Abend erlebt haben.

PS „Wiener“ heißen hier „Frankfurter“ und mein Lieblingskaffe nennt sich „verlängerter Brauner“. Wieder etwas gelernt.