Nach gefühlten 5 Mio. Abschlussprüfungen hatte ich eigentlich gedacht, mich haut bis zu den Ferien nichts mehr um. Irrtum! Heute Mittag sollte ich noch schnell Getränke einkaufen und dabei lief mir folgendes vor die Linse:

Die Rede ist von Bionade, dem Erfolgsgetränk aus der Rhön. Egal wo ich hinkomme, auf die Frage, wo bitte Bad Neustadt liegt, kann man immer antworten „in der Nähe von Ostheim, da kommt die Bionade her“. Das macht Eindruck. In Zukunft muss ich wohl antworten: „In der Nähe von Ostheim, dort verlangt man für einen Kasten Bionade 17 Euro“. Für die jugendlicheren Leser: Es gab einmal eine Zeit vor dem Euro, da hieß unsere Währung D-Mark. Für 1 Euro musste man 1.95583 DM auf den Tisch legen. Das heißt, der Preis für einen Kasten Bionade liegt bei 33,23 DM.

Wahrscheinlich werden die Ostheimer gar nicht mehr wollen, dass ich ihren Ortsnamen verwende. Ich werde also sagen: Ich komme aus Bad Neustadt, das liegt in der Nähe des Ortes der nicht genannt werden will, in dem eine Firma produziert, die für einen Kasten Limo 33,23 DM verlangt.

Der Geschäftsführer des Unternehmens Peter Kowalsky ist übrigens der Ansicht, dass die Kunden bereit sind, den höheren Preis zu zahlen. Eine Marktanalyse habe das gezeigt (nachzulesen in der Welt): „Wir sind der Meinung, dass Bionade das wert sein muss“, sagte Kowalsky. Mit der Preiserhöhung wolle sich die Firma vor allem von ihren Nachahmern absetzen. Bionade wolle den Anspruch des Originals behalten, und „das Original ist nun einmal das teuerste Produkt“.

Also, lieber Marktführer: Meldet euch, wenn ihr an euren Überkapazitäten zu ersticken droht. Es war schön mit euch. Unsere Gäste und auch wir haben uns immer auf ein Fläschchen gefreut. Damit ist jetzt leider Schluss, denn ich bin nicht einmal im Ansatz bereit, für einen Kasten Limo, egal wieviel Bio auch „drin ist“, 17 Euro zu zahlen. Die Frau vor mir an der Kasse übrigens auch nicht: „Ab heute gibt es Wasser“, so lautete ihr Kommentar.

Einen letzten halben Kasten habe ich noch, vielleicht sollte ich ja mal eine Flasche aufheben. Möglicherweise kann man die, wenn der Kasten dann 25 Euro kostet, für 10 Euro bei Ebay verscherbeln.